Die BASISten

Die BASISten, des Orchester des BASIS e.V. – Mainspitze, gibt es seit dem Jahr 2008. Unter der fachlichen Leitung von Michael Ullrich werden von Jugendlichen und junge Erwachsenen mit einer Behinderung anhand einer speziellen Notation Schlag- und Zupfinstrumente zum klingen gebracht. Die BASISten beweisen regelmäßig, was bis vor einigen Jahren noch als unmöglich galt: Menschen mit einer Behinderung spielen Instrumente, die Akkorde oder Melodien erzeugen. Dies sei zu komplex, so die landläufige Meinung...

 

Seit Gründung des Orchesters ist die Teilnehmeranzahl stetig gestiegen. In den vergangenen sechs Jahren sind die BASISten inzwischen bekannt und erfolgreich geworden.


Bemerkenswert ist die Tatsache, dass die Teilnehmer/-innen des Orchesters ihr Instrument jeweils ohne fremde Hilfe spielen. Ein Instrument zu beherrschen erfordert einiges an Geschick, Talent und unzählige Vernetzungsprozesse im Gehirn. Die Noten müssen mit dem Auge erfasst werden, im Gehirn verarbeitet und auf die Hand (und folglich das Instrument) übertragen werden. Dabei im Takt zu bleiben darauf zu achten, dass sich das eigene Instrument gut anhört, ist eine schwierige Leistung.

 

 Den Jugendlichen und jungen Erwachsenen wird das eigenständige Spielen ihres Instrumentes möglich durch eine spezielle Notation: die Noten werden nicht wie bekannt dargestellt, sondern als verschiedenfarbige Punkte gezeigt. Diese Punkte finden sich auf den Instrumenten wieder. So wird der Prozess des Notenlesens und des Übertragens auf das Instrument weniger abstrakt. Vernetzungsprozesse im Gehirn werden angestoßen und das Gehör wird trainiert. Musikalische Bildung wird hier inklusiv gelehrt und gelebt, da sich jede/r unabhängig von Behinderung und Beeinträchtigung im Orchester versuchen kann. Die Mitarbeiter des Orchesters unterstützen lediglich durch zeigen der Noten, greifen aber nicht aktiv in das Musizieren ein.

Gänsehaut-Momente bei ihrem Auftritt in der Schweiz!


Die BASISten sind mit den Probejahren im Orchester zu einer festen Gemeinschaft herangewachsen. Freundschaften sind auch über das Orchester hinaus entstanden, jede/r Teilnehmer/-in hat seinen/ihren festen Platz in der Gruppe gefunden. Im musikalischen Prozess hören Musiker aufeinander, damit die Musikstücke zusammen harmonieren. Das Orchester klingt

im Einklang, sowohl musikalisch, als auch im Gruppengeschehen, mit allen Einschränkungen und Besonderheiten, die dazu gehören. Diese stimmige Basis wird auch bei Konzerten immer wieder deutlich in die Öffentlichkeit getragen.


 

Die Teilnehmer/-innen des Orchesters üben regelmäßig mit viel Motivation und Spaß einmal in der Woche gemeinsam ihre Stücke, um damit auf den vielen Engagements im Jahr zu glänzen. Es gab bisher schon viele Auftritte auf Weihnachtsmärkten, Sommerfesten, privaten Feiern, bei Veranstaltungen des Lions Club, der Frauenvereinigung „Inner Wheel“ und im hessischen Landtag!

Das Orchester trat gleichberechtigt auf dem alljährigen Adventskonzert des Lions Club vor

ausverkauftem Hause zusammen mit verschiedenen großen Chören der Region auf... mittendrin!

Die Ziele, noch bekannter zu werden, im Sinne des inklusiven Gedankens in einer breiteren Öffentlichkeit mit anderen Musikgruppen und Chören zusammen Konzerte zu geben, noch mehr Menschen zu erreichen und mit ihrer Musik zu erfreuen, verfolgen die BASISten  beständig weiter.





Hier haben Sie die Möglichkeit, sich ein Video über die BASISten anzusehen, Film ab!

Wenn Sie Fragen zu den BASISten haben, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, Sie weitere Informationen wünschen oder uns für einen Auftritt anfragen möchten... nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir freuen uns über Ihr Interesse!

 

Ihre Ansprechpartnerin in allen Fragen rund um die BASISten ist Frau Susanne Gers. Sie ist erreichbar unter: 06144-33795-13 oder susanne.gers[at]basis-ev.com

Pressestimmen

AZ Mainspitze, 10. Mai 2016

Unter diesem Link werden Sie weitergeleitet zum Artikel des "Gelebte Inklusion in Tönen" des Rüsselsheimer Echo vom 03.12.2013: http://www.echo-online.de/region/ruesselsheim/Gelebte-Inklusion-in-Toenen;art1232,4518514

erschienen im Wochenblick am 05.04.2013
erschienen im Wochenblick am 05.04.2013
erschienen in der AZ Mainspitze am 22.03.2013
erschienen in der AZ Mainspitze am 22.03.2013